Bläser

DTK Bläsercorps Gruppe Wuppertal-Elberfeld
von 1993 bis heute
Im Februar 1993 entstand der Wunsch, ein eigenes "DTK-Bläsercorps" in Wuppertal zu gründen. 11 Mitglieder aus den drei Wuppertaler Gruppen Barmen, Elberfeld und Vohwinkel, fanden sich einmal wöchentlich, unter der Leitung von Wolfgang Ransleben, zu einem Übungsabend zusammen, um das schwere Handwerk des Jagdhornblasens zu erlernen. Schon nach kurzer Probezeit bekamen wir die erste Einladung zur Zuchtschau von der Gruppe Wuppertal-Vohwinkel für den 25. April 1993, um hier für die musikalische Untermalung zu sorgen. Bis dahin mussten die Jagdsignale und das Horrido einstudiert sein, was wir auch geschafft haben.
Wir bekamen weitere Einladungen zu Zuchtschauen von der Gruppe Wuppertal-Barmen und Wuppertal-Elberfeld. Schon bald durften wir auch außerhalb des DTK's Einladungen folgen, z.B. zu div. Geburtstagen und Veranstaltungen wie "Jagdhunde stellen sich vor", Hundeplatzeinweihungen, Fuchsjagd, Hochzeiten von Bläsercorpsmitgliedern, Einladungen zu Zuchtschauen auswärtiger DTK-Gruppen etc.. Unseren ersten großen Auftritt hatten wir auf unserer Bläsertour im September 2002. Hier wurden wir von der Kurverwaltung Bad Münstereifel eingeladen, ein Konzert auf dem Brunnenplatz zu geben, welches großen Anklang gefunden hat. Unser bisher größter Auftritt war im August 2006 anlässlich der Pinguinale zum 125. Geburtstag des Zoos Wuppertal.
In den Sommermonaten finden unsere Übungsabende auf unserem Hundeplatz statt. Im Winter blasen wir in einem Gebäude, welches von einem unserer Corpsmitglieder organisiert wurde. Im Jahre 1997 haben wir begonnen, jährlich eine Bläsertour übers Wochenende durchzuführen, wozu auch die Lebenspartner der Bläser stets herzlich willkommen sind. Bei diesen Touren haben wir immer viel Spaß und auch unsere Teckel kommen hier nie zu kurz, denn sie begleiten uns grundsätzlich zu allen Veranstaltungen.
Es gab Zeiten, in denen unser Bläsercorps 18 Mitglieder zählte. Mit den Jahren fand ein Mitgliederwechsel statt. Derzeit haben wir 12 Corpsmitglieder, unter denen sich noch heute 4 der Gründungsmitglieder befinden.
Im Jahre 2001 bekam unser Bläsercorps einen neuen Namen sowie eine neue Leitung. Aus dem "Bläsercorps der drei Wuppertaler Gruppen" wurde das "Bläsercorps Wuppertal" und aus der stellvertretenden Leiterin, Anke Lückmann - Hoffmann, wurde die Corpsleiterin. An ihre Stelle kam als Stellvertreter Manfred Todtenhausen. Im Juli 2009 stimmten die Elberfelder Mitglieder des Bläsercorps erneut über einen neuen Namen ab. Die Mehrheit der Corpsmitglieder waren dafür, aus dem "DTK Bläsercorps Wuppertal" das "DTK Bläsercorps Gruppe Wuppertal-Elberfeld" zu machen, wie nun der aktuelle Name lautet. Sinn war es, das Bläsercorps auch unserer aktiven Gruppe zuordnen zu können.
Obwohl unser Corps nur von Amateuren geleitet wurde, konnten wir unser Repertoire stark erweitern. Doch dann sind wir an einer Stelle angelangt, wo wir der Meinung waren, alleine keine großen Fortschritte mehr machen zu können, und haben uns deshalb im Januar 2002 dazu entschlossen, einen Profi zu engagieren, der uns einiges beibringen konnte. Ab dem Winter 2003 haben wir uns dann mit geteilter Meinung, jedoch der Mehrheit, dazu entschieden, auch diese Monate wieder alleine zu blasen, was uns aber nicht daran hindert, immer wieder neue Stücke einzustudieren. Unser Repertoire beinhaltet mittlerweile 48 Stücke.
Im Frühjahr 2004 haben wir Elke Blum zur 3. Leiterin ernannt, die die Leitung übernimmt, wenn die beiden Anderen mal verhindert sind. Da Manfred Todtenhausen aus Zeitgründen nur noch selten teilnehmen kann, leiten die beiden Damen das Corps alleine. Auch heute stehen immer noch die Freude am Blasen und der Spaß mit unseren Teckeln grundsätzlich im Vordergrund.
Aktuelle Mitgliederstärke, wie erwähnt, 13 Bläser, davon 8 Damen und 4 Herren. Instrumente im Corps: 4 Parforcehörner, geblasen von einer Dame und vier Herren, 1 Zwischenhorn Parforce/Pless, geblasen von einer Dame, 7 Plesshörner, geblasen von sieben Damen.
Wir treffen uns jeden Mittwoch um 19 Uhr. Hier wird viel geblasen und auch der gesellige Teil kommt nie zu kurz, da immer einer unserer Corpsmitglieder für das leibliche Wohl zu sorgen hat, dem wir in der Pause frönen.
14 Corps-Mitglieder sind seit dem 05. August 2007 stolze Träger des Bläserhutabzeichens. Die Prüfung hat jeder einzelne von uns unter den Augen kompetenter Fachleute ablegen können, worauf wir sehr stolz sind.
Im November 2007 durften wir, anläßlich einer Hubertusmesse, die Begrüßung blasen. Im Anschluß daran haben wir vor der Kirche noch ein paar Stücke geblasen. Im Jahr 2009 traten unsere Bläser auf verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen auf. Highlight war das 1. Fest im Schloss Martfeld in Schwelm zum Tag der RegionEN im Oktober 2009, bei dem wir seit dem in jedem Jahr präsent sind. Für solche Auftritten hat sich das Corps entschieden, den oben zu sehenden Banner anfertigen zu lassen und immer bei sich zu führen. Dieser kam im September 2009 erstmalig zum Einsatz.
Unsere derzeitigen Corpsmitglieder: Sabine Adams, Elke und Willy Blum, Nicole Blum, Marlene Hundt, Christel Krämbring, Carmen und Reiner Lietz, Margot Lückmann, Anke Lückmann-Hoffmann, Hermann Schnittert, Manfred Todtenhausen und Heidi Zenz.

Bildquelle: 
eigen